Sprungziele
Seiteninhalt

Buchtipps

Die Flörsheimer Stadtbücherei hat für alle Literaturbegeisterten Buchtipps mit Neuerscheinungen und Bewährtem für jeden Geschmack im Angebot. Vom spannenden Krimi über den anspruchsvollen Roman bis zur Unterhaltungsliteratur bietet die Titelliste eine gelungene Mischung. Die Bücher können über den Online-Katalog Findus, unter Telefon 06145 2025 oder per E-Mail an stadtbuecherei@floersheim-main.de reserviert werden.

Volker Klüpfel, Michael Kobr: Die Unverbesserlichen

Die Unverbesserlichen
Die Unverbesserlichen

Die Unverbesserlichen – Der große Coup des Monsieur Lipaire: - eine herrlich schräge Gaunerkomödie an der Côte d‘Azur mit charmanten Dilettanten: Monsieur Lipaires Gauner-Truppe träumt vom großen Coup an der Côte d’Azur - doch irgendwas geht immer schief. Die Gruppe um Monsieur Lipaire oder soll man besser sagen um den deutschen Wilhelm Liebherr, der jetzt als ergrauter Möchtegern-Playboy an der Côte d’Azur lebt und es vom ehemaligen reichen Apotheker zum Hausmeister der Schönen und Reichen gebracht hat – dieser Monsieur Lipaire hat ein Problem oder besser gesagt hat sich in die Frage verbissen, wo liegt der Schatz der malerischen Küstenstadt Port Grimaud?
Nun, man schlägt sich durch, jeder der Truppe „Der Unverbesserlichen“ auf seine eigene Art und Weise mit dem einen oder anderen vielleicht nicht ganz legalen Mittelchen, aber stets c`est la vie – so ist eben ihr Leben, leicht, sonnig, unbeschwert, aber mit dem einen oder anderen Tiefgang und dem großen Traum selber im Glanz der Reichen und Schönen zu stehen, ja vielmehr noch dazu zu gehören

Bonnie Garmus: Eine Frage der Chemie

Eine Frage der Chemie
Eine Frage der Chemie

Commons, Florida, Anfang der 1950er-Jahre: Ist sie nur hochbegabt und introvertiert oder ist sie nicht neurotypisch? Die intelligente junge Chemikerin Elizabeth Zott tut sich jedenfalls im Umgang mit anderen Menschen schwer. Witz, Ironie und Zwischentöne versteht sie nicht. Für die Befindlichkeiten anderer Leute hat sie keine Antenne. Sie sagt gnadenlos ehrlich, was sie denkt, und wenn jemand deshalb beleidigt ist, kriegt sie es nicht mit. Aber sie hat ein untrügliches Gespür für Gerechtigkeit. Wenn ihr etwas unfair erscheint, geht sie auf die Barrikaden. Sie kann nicht anders.
Das System, in dem sie steckt – von der Bildung bis hin zum Berufsleben – ist von Grund auf frauenfeindlich. Als Elizabeth an einem privaten Forschungsinstitut eine Anstellung bekommt, wird sie dort unterbezahlt, gemobbt, systematisch klein gehalten – und ihr Chef gibt ihre Arbeiten als seine aus. Der erste Mensch, der sie ernst nimmt und mit dem sie sich auf Augenhöhe austauschen kann, ist ihr genialer und etwas weltfremder Kollege Calvin Evans. Die Kollegenschaft platzt vor Neid, als die beiden fachlichen Überflieger ein Paar werden. Und sie finden es total skandalös, dass sie zusammenziehen ohne verheiratet zu sein.

Ein empfehlenswertes Buch nicht nur für Chemiker oder Chemikerinnen.

Joy Fielding: Die Haushälterin

Die Haushälterin
Die Haushälterin

Jodi Bishop ist erfolgreiche Maklerin und lebt mit ihrem Ehemann und zwei Kindern in Toronto. Da ihre Mutter an Parkinson erkrankt ist, beschließt sie, eine Haushälterin für ihre alternden Eltern einzustellen. Als sie die erfahrene Elyse trifft, ist sie begeistert von deren warmherziger, anpackender Art. Sogar Jodis skeptischer Vater scheint sie zu mögen. Aber schon nach kurzer Zeit nimmt Jodi beunruhigende Veränderungen wahr. Ihre Eltern verlassen kaum noch das Haus, ihre Mutter scheint sich regelrecht vor Elyse zu fürchten. Und als ihre Mutter unerwartet verstirbt, muss Jodi sich fragen: Wem hat sie da die Tür zum Leben ihrer Eltern geöffnet ...?

Das Buch ist jetzt kein packender Thriller, aber so gut geschrieben, dass man immer weiter liest, weil man wissen möchte, welche Entscheidung die Erzählerin als nächstes trifft, - oder was die Haushälterin plant...

Thilo Frank: Dark Clouds

Dank Clouds
Dank Clouds

Innerhalb weniger Wochen kommt es in ganz Europa zu Extremwetterereignissen – Starkregen, Erdrutsche und Sturmfluten bedrohen das Land. Wasser quillt aus den Abflüssen, Strommasten stürzen um, Kohle- und Atomkraftwerke werden überflutet. Die enormen Regenmassen reißen immer mehr Menschen in den Tod und zerstören die Infrastruktur des Landes, während die Politik nur tatenlos zusieht. Die Wolkenkundlerin Fjella Lange, der IT-Spezialist Arian Fischer und der Schadensgutachter Philipp Graf forschen an den desaströsen Wetterereignissen und stellen sich einem atemlosen Wettlauf gegen die Zeit. Sie sind die Einzigen, die ahnen, dass dies erst der Anfang einer viel größeren Katastrophe ist – getrieben von der Gier nach Geld und Macht.

Klima-Thriller mit hohem Tempo und Spannung.

Ellen Sandberg: Das Unrecht

Das Unrecht
Das Unrecht

Jedes Jahr, wenn der Herbst naht, wird Annett von einer inneren Unruhe erfasst. Dann macht sich die Narbe an ihrem Arm bemerkbar, dann werden die Erinnerungen an den Sommer 1988 und an die Clique von damals wach. Fünf Freunde, die sich blind vertrauten, bis einer von ihnen zum Verräter wurde.
Jetzt, Jahrzehnte später, begreift Annett, dass sie ihren inneren Frieden erst finden wird, wenn sie sich der Vergangenheit stellt. Kurz entschlossen fährt sie nach Wismar. Zurück an die Ostsee, in ihre alte Heimat. Doch je mehr sie dort über die Ereignisse jenes Sommers herausfindet, umso deutlicher wird: Sie hätte die Vergangenheit besser ruhen lassen, denn der Verrat von damals reißt ihr Leben erneut in einen Abgrund …

Ein großer Spannungsroman über eine ungesühnte Schuld und die Schatten der Vergangenheit, die eine Familie nach Jahrzehnten einholen.

Buchtipps für Kinder

Suzanne Lang: Jim macht durch

Jim macht durch
Jim macht durch

Jim geht auf eine Übernachtungsparty! Er freut sich riesig und malt sich alles ganz genau aus. Und eines ist am wichtigsten: „Die ganze Nacht durchmachen!“ Doch nichts läuft wie erhofft: Jim verliert beim Mangotauchen, beim Lausen muss er ganz hinten sitzen – und dann schlafen die anderen nacheinander einfach ein. Wie lange wird Jim wohl durchhalten?

Ein wunderbares Bilderbuch darüber, dass man auch dann Spaß haben kann, wenn die Dinge anders laufen als geplant, und dass Geschwister immer zusammenhalten - egal, was passiert.