Sprungziele
Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seiteninhalt

Aktuelle Ausstellung


ALLES IM FLUSS

Arbeiten der Künstlergruppe 505 - Kunst am Rhein

16. April bis 27. Juni 2021

Sehen Sie hier das Video zur Ausstellungseröffnung:

Möchten Sie Inhalte von YouTube laden?

Ausstellungseröffnung am 16. April 2021

Margarethe Goldmann hält die Einführung in die Ausstellung "Alles im Fluss" im Kunstforum Mainturm, bei der Werke der Künstlergruppe »505 - Kunst am Rhein« zu sehen sind.


Sehen Sie hier eine Fotogalerie mit Exponaten der Ausstellung:

Highslide JS
Das Plakat der Ausstellung "Alles im Fluss" zeigt ein Gemälde von Anke Rohde.
Highslide JS
Der Gang im Eingangsbereich der Ausstellung »Alles im Fluss« führt mit kleineren Arbeiten in die Ausstellung der Künstlergruppe »505 - Kunst am Rhein«.
Highslide JS
Im Eingangsbereich finden sich kleinformatige Arbeiten mit »Wasserhäuschen« (Öl auf Platte, 30 x 24 cm) von Anke Rohde.

Highslide JS
Fünf gerahmte Arbeiten von Peter Wolf mit dem Titel »Serie Corona« (Ölkreide auf Papier), in der er die aktuell Pandemie-Situation künstlerisch bearbeitet.
Highslide JS
Die Künstlerin U. Berthe Knieriem wendet sich in vielfältiger Hinsicht mit Fläche und Farbe auseinander, darunter in den Arbeiten »Zeichensprache« (Acryl auf Leinwand, jeweils 30 x 30 cm).
Highslide JS
Vier Werke von Annette Scharner, darunter die Arbeit »Abriss bei km 158« und drei kleinformatige Fotocollagen.

Highslide JS
»Belle Isle« ist das Gemälde von U. Berthe Knieriem tituliert, das such im Eingangsbereich der Ausstellung befindet.
Highslide JS
»Im Fluss« (Größe 100 x 100 cm, Emulsion auf Nessel) des Wiesbadener Künstlers Wolfgang Blanke.
Highslide JS
Wolfgang Blanke »21005 Strand« (Emulsion auf Nessel), in der der Maler die Betrachtenden durch Überlappung von Figur und Grund ins Bild führt und Spannungen und Reize schafft..

Highslide JS
Ausstellungsraum im Erdgeschoss mit Gemälden und Skulpturen von U. Berthe Knieriem, Annette Scharner (Bildmitte) und Peter Wolf (von links nach rechts).
Highslide JS
Die Ansicht des Ausstellungsraums im Erdgeschoss zeigt eine Übersicht über Arbeiten von Peter Wolf: Acrylgemälde, vier Aquarellarbeiten aus der Serie »Küstenlandschaft« und die beiden Arbeiten »Felsen in der Brandung« und »Küstenlandschaft« sowie die Skulpturen »Stier«, »Rheinschnecke« und »Grün-Blaues Nashorn« auf Sockeln.
Highslide JS
Drei Werke von Peter Wolf: Links die Acrylgemälde »Bewegte See« und »Komposition Gelb/Blau« (je 100 x 100 cm), daneben auf dem Sockel die Skulptur »Stier«.

Highslide JS
Der Ausstellungsraum im 1. Obergeschoss zeigt u.a. das Triptychon »Seestück« von Anke Rohde sowie die Gemälde »21015 Wattwanderung«, »20084 Shopping«, »21006 Alles im Fluss« und »21003 Strand« von Wolfgang Blanke.
Highslide JS
Weitere Arbeiten im 1. Obergeschoss sind Gemälde von Kiosken (Acryl auf Leinwand) von Anke Rohde sowie Arbeiten der Künstlerin Annette Scharner, in der sie u.a. gefundene und gebrauchte Materialien wie Schleifpapier mit Blattgold kombiniert.
Highslide JS
Anke Rohde setzt in ihrer dreiteiligen Arbeit »Seestück« (je 50 x 50 cm, Acryl auf Leinwand) die Spiegelungen und Bewegungen auf der Wasseroberfläche um. Eine Abbildung der mittleren Arbeiten ist das Titelbild des Ausstellungsplakats.

Highslide JS
»Die Farben des Atlantik. TÜRKIS« (Schleifpapier auf Holzkörper, Acryl, Pigmente; jeweils 30 x 60 cm) von Annette Scharner.
Highslide JS
Detailansicht der Arbeiten von Annette Scharner. Hier ist die Arbeitsweise der Künstlerin deutlich, die die verschiedenen Materialien (u.a. Bienenwachs, Blattgold und Schleifspuren) miteinander kombiniert.
Highslide JS
Im Ausstellungsraum im 1. Obergeschoss find sich u.a. die Arbeiten »Goldstrom«, »Horizonte« und »Flusslandschaft« sowie »Sechserrunde«, »Durchdringung« und »4 Wheels« (von links nach rechts) von Annette Scharner.

Highslide JS
Ein Acrylgemälde im 1. Stock ist »TH014 (Kiosk Köln)«. Anke Rohde ist von der Architektur der sog. Wasserhäuschen fasziniert, die sich trotzig den städtebaulichen Veränderungen entgegenstellen.
Highslide JS
In der Arbeit »Ausflug auf die schwäbische Alb« (2021, Acrly auf Leinwand, 110 x 160 cm) reflektiert Anke Rohde die eigene Vergangenheit und die ihrer Familie.
Highslide JS
Die auf der sog. Brücke des Kunstforums stehenden »Drei Säulen an Pythagoras« (Aquarell und Tusche auf Malkarton, Höhe je 150 cm) von Nicolaus Werner beziehen sich mit ihren Grundformen Dreieck, Viereck und Fünfeck auf den griechischen Philosophen.

Highslide JS
Der runde Raum im alten Mainturm beherbergt Werke von Nicolaus Werner, hier »An Pythagoras«, eine Installation aus 50 z.T. mit Wasser gefüllten Flaschen, sowie die Arbeiten »Die Zwei« (je 150 x 100 cm, Aquarell und Tusche auf Karton) auf der rechten Seite.
Highslide JS
Nicolaus Werner nimmt in seinen Arbeiten sehr intensiv das Thema Wasser auf. In der Ausstellung ist u.a. das Leporello »Rheinbegradigung Wiesbaden/Mainz nach Neuwied« zu sehen, in der er sich mit dem Fluss und dem Wasser des Rheins beschäftigt.
Highslide JS
Gesamtansicht des Ausstellungsraums (unterer Turmraum) mit Werken von Nicolaus Werner.

Highslide JS
»Homöopathische Inzest« ist - mit einem Augenzwinkern - die Arbeit tituliert, bei der Nicolaus Werner eine mit Wasser des Rheins gefüllte Flasche auf einen Sockel stellt.
Highslide JS
Der »Osterspaziergang« (200 x 75 cm, Acryl auf Leinwand) von U. Berthe Knieriem erzählt mit seinen Gelbtönen von purer Freude, die nach dunklen Zeiten wieder aufleuchten wird.
Highslide JS
Ebenfalls von U. Berthe Knieriem ist die Arbeit »Blau - eine Meditation«, in der die Künstlerin ihre Liebe zu dieser Farbe dokumentiert und in einer Installation mit Text und Gemälden umsetzt.

Highslide JS
Peter Bernhard geht in seinem Schaffen sehr philosophischen Themen nach und beschäftigt sich in seinen expressiv-surrealistischen Arbeiten (»Nach Ostern«, »Nachtblau« und »Geisterkanu«) mit parallelen Realitätsebenen. Rechts ist das Acrylgemälde »La mer« (120 x 90 cm) von U. Berthe Knieriem zu sehen.
Highslide JS
Im oberen Turmraum beschließen die Gemälde von Peter Bernhard sowie »Blau - eine Meditation« sowie »Osterspaziergang« von U. Berthe Knieriem die Ausstellung, die eine gelungene Übersicht über das Schaffen der Künstlergruppe »505 - Kunst am Rhein« gibt.