Sprungziele
Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seiteninhalt

Dienstleistungen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Öffentliche Vergabe: Präqualifikationsverfahren beantragen

Leistungsbeschreibung

Durch Teilnahme an einem Präqualifikationsverfahren können Unternehmen auftragsunabhängig ihre Qualifikation in folgenden Bereichen nachweisen:

  • Fachkunde,
  • Leistungsfähigkeit,
  • Zuverlässigkeit.

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Unternehmen ein Zertifikat und eine Nummer. Unter dieser ist die Präqualifikation Ihres Unternehmens in die Präqualifizierungsdatenbank HPQR eingetragen. Mit dem Zertifikat oder der Nummer können Sie in Angebotsschreiben für öffentliche Aufträge Ihre Qualifikation nachweisen.

Hinweis:
Das Präqualifikationsverzeichnis ist allgemein zugänglich. Öffentliche Auftraggeber können darin auch die der Präqualifikation zugrunde liegenden Nachweise einsehen.
 

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Antragsformular

Achtung:
Nach Eingang des Antrags und der Bearbeitungsgebühr erhalten Sie per Mail weitere Informationen sowie die vorbereiteten Vordrucke für Ihre Eigenerklärungen.
Bitte erstellen Sie selbst keine Eigenerklärungen, sondern warten Sie auf die o. a. Unterlagen.
 

Welche Gebühren fallen an?

  • Die Kosten für den Erstantrag (Gültigkeit 1 Jahr) betragen 215,00 Euro inkl. MwSt.
  • Die Kosten für einen Verlängerungsantrag (Gültigkeit 1 Jahr) betragen 155,00 Euro inkl. MwSt.
     

Rechtsgrundlage