Sprungziele
Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seiteninhalt

13.10.2020

Startschuss für das Kompass-Programm

In der Stadt Flörsheim am Main ist heute der offizielle Start des Programms „Kompass“ erfolgt, dazu waren Vertreterinnen und Vertreter der Polizei in die Untermainstadt gekommen.   

Der Begriff „Kompass“ steht für „Kommunalprogramm Sicherheitssiegel“; Kompass ist ein Angebot des Landes Hessen an die Städte und Gemeinden. Es zielt auf eine nachhaltig ausgerichtete Verzahnung und noch engere Zusammenarbeit zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Polizei und Kommunen ab. Die Polizei will gemeinsam mit den Kommunen und ihren Bürgerinnen und Bürgern die spezifischen Sicherheitsbedürfnisse, also auch die Sorgen und Ängste der Bevölkerung, erheben, analysieren und ein passgenaues Lösungsangebot entwickeln.

Um die Umsetzung des Kompass-Programms kümmert sich in der Flörsheimer Stadtverwaltung Simon Rahner, der seit August im Ordnungsamt tätig ist. Auf Seiten der Polizei ist Alexandra Weirich vom Polizeipräsidium Westhessen als Kompass-Beraterin die feste Ansprechpartnerin der Stadtverwaltung.

Stadt und Polizei wollen nun gemeinsam darangehen, in einem ersten Schritt eine detaillierte Sicherheitsanalyse für Flörsheim am Main zu erstellen. Dazu soll Anfang November eine Bürgerbefragung im Einkaufscenter Flörsheim Kolonnaden durchgeführt werden, gefolgt von einer Online-Befragung.

Für das kommende Jahr ist eine Sicherheitskonferenz unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger geplant, bei der eine ganzheitliche Situationsanalyse rund um das Thema Sicherheit erstellt werden soll. Letztendliches Ziel ist es, passgenaue Maßnahmen zu erarbeiten und abzustimmen sowie das angestrebte Sicherheitskonzept umzusetzen.

Bürgermeister Dr. Bernd Blisch dankt dem Land Hessen für die Unterstützung durch das Kompass-Programm, das helfen könne, die Sicherheitslage in Flörsheim am Main zu optimieren. „Dazu ist die aktive Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger gefragt, deren Sorgen, Ängste und Wünsche wir bei der in Kürze anstehenden Befragung erfahren wollen“, sagt Blisch, der auf rege Beteiligung hofft. „Noch in diesem Jahr soll auch wieder ein Präventionsrat der Stadt Flörsheim am Main zusammenkommen“, kündigt der Bürgermeister eine weitere Maßnahme an.