Sprungziele
Seiteninhalt

19.01.2023

Städtischer Haushalt ohne Auflagen genehmigt

Nachdem die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Flörsheim am Main am 13. Dezember die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2023 beschlossen hat, liegt hierzu nun die Genehmigung durch die Kommunalaufsicht vor. Diese wurde vom Landrat des Main-Taunus-Kreises, Michael Cyriax, mit Schreiben vom 16. Januar erteilt. Mit dem Haushalt wurden auch die Wirtschaftspläne der Eigenbetriebe genehmigt.  

Bürgermeister und Kämmerer Dr. Bernd Blisch freut sich, dass die Genehmigung in diesem Jahr so rasch und ohne Auflagen erfolgt ist. „Dies zeigt nicht zuletzt die gute Vorarbeit in unserer Finanzabteilung, die mit dafür Sorge getragen hat, dass alle gesetzlichen Vorgaben zum Haushaltsausgleich eingehalten wurden“, so Blisch.

Landrat Michael Cyriax bittet in diesem Kontext darum, hinsichtlich neuer Investitionen und möglicher Folgekosten einen kritischen Maßstab anzulegen, so dass die genehmigten Kreditermächtigungen womöglich nicht vollumfänglich in Anspruch genommen werden müssen. Genau dies ist auch oberste Prämisse des Flörsheimer Kämmerers: „Bereits in den vergangenen Jahren mussten keine Kreditermächtigungen genutzt werden, zusätzlich fand ein erheblicher Schuldenabbau bei der Stadt Flörsheim am Main statt“, bekräftigt der Bürgermeister.

Nach erfolgreichem Abschluss der öffentlichen Auslegung des genehmigten Haushaltes nach der Hessischen Gemeindeordnung bestehen nun bereits ab 31. Januar für die städtische Verwaltung, die Eigenbetriebe aber auch Partner und Unternehmen, mit denen die Stadtverwaltung zusammenarbeitet, verlässliche finanzielle Rahmenbedingungen und Planungssicherheit.