Sprungziele
Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seiteninhalt

13.01.2021

Gestaltung des Wickerer Kreisels beginnt

Am kommenden Montag, 18. Januar, beginnt eine Fachfirma im Auftrag der Stadt Flörsheim am Main damit, den Innenraum des Verkehrskreisels in der Wickerer Kirschgartenstraße zu gestalten.

Der Gestaltungsentwurf stammt aus dem städtischen Straßen- und Grünflächenamt und sieht vor, einen kleinen, 80 Zentimeter erhabenen Hügel anzulegen, der im Innern mit rot und weiß blühenden, niedrigwüchsigen Rosenbüschen, am Rand mit Bodendeckern und in der Mitte mit einem Zwerg-Blutpflaumen-Baum bepflanzt werden soll.

Wer auf der Kirschgartenstraße von Hochheim her auf den Kreisel zusteuert, fährt auf das Wickerer Wappen zu, das sich in einer Größe von zwei mal drei Metern an die Böschung im Kreiselinnern lehnt. Von Weilbach her fällt hingegen ein aus Blech gearbeiteter, 3,5 Meter breiter Schriftzug „Tor zum Rheingau“ ins Auge. Ein Solarmodul versorgt LED-Strahler mit Strom, so dass die Schrift auch farbig beleuchtet werden kann.

Die Umgestaltung kostet rund 37.000 Euro und soll bis Ende des Monats fertiggestellt werden. Der Verkehr kann während der Bauarbeiten im Kreisel fließen, es sind keine Sperrungen nötig.

Erste Stadträtin Renate Mohr und Bürgermeister Dr. Bernd Blisch zeigen sich „froh, dass die Gestaltung des Wickerer Kreisels nach einigen Jahren teils hitzig geführter Diskussionen jetzt zu einem guten Abschluss gebracht wird. Die Verwaltung hat mit eigenen Mitteln einen Gestaltungsplan erarbeitet, der sich sehen lassen kann, der den Vorgaben der Landesstraßenbauverwaltung genügt und der auch im Rahmen bleibt, was die Kosten anbelangt.“