Sprungziele
Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seiteninhalt

24.07.2020

Geld vom Land für Medienankäufe

Die Flörsheimer Stadtbücherei erhält vom Land Hessen eine Förderung von 12.500 Euro, das Geld ist für den Einkauf von Medien vorgesehen.

Das Geld aus dem kommunalen Finanzausgleich wird projektbezogen vergeben und für zwei Themenbereiche verwendet. Zum einen sollen Nintendo-Switch-Spiele in den Bestand aufgenommen werden. Das Angebot ist vor allem für Familien attraktiv und bietet Kindern und Jugendlichen einen niedrigschwelligen Zugang zur Bibliothek. Die Spielekonsole ist in den Haushalten weit verbreitet, gleichwohl sind die Spiele recht teuer in der Anschaffung. Das zweite Projekt beinhaltet Lernhilfen, die für Haupt- und Realschüler angeboten werden sollen. Durch die Kooperation mit der Sophie-Scholl-Schule hat sich die Frequenz der Haupt- und Realschülerinnen und -schüler in der Stadtbücherei erhöht und einen neuen Bedarf an Lernhilfen für alle Schulfächer geschaffen. Durch die Fördergelder kann der Bestand nun zielgerichtet ausgebaut und aktualisiert werden.

Dr. Bernd Blisch freut sich über „die Förderung des Landes, die zusätzlich zum städtischen Medienetat vergeben wird, und so eine willkommene Unterstützung darstellt“, so der Bürgermeister.

Das Land hat in der Vergangenheit mehrfach Projekte der Stadtbücherei gefördert. Mittels des Geldes hat die Bücherei unter anderem neue digitale Medien wie sogenannte Tonies, einen Grundbestand an Gesellschaftsspielen oder Bücher im Bereich „Deutsch als Zweitsprache“ erworben.