Sprungziele
Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seiteninhalt
  • 26.07.2020
  • 20:14 Uhr

Straßenbeleuchtung (Straßenlampen/Laternen)

Umrüstung der Straßenlampen und nachts abdunkeln!
Lichtverschmutzung vorbeugen!

Anlagen zum Beitrag

Kommentare zum Beitrag

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.

Kommentar schreiben

Bisher wurden 5 Kommentare geschrieben:

    • S.
    • 14.08.2020
    • 21:48 Uhr

    Sinnvollere Laternen und Beleuchtung

    Es wäre sinnvoll Laternen an Kreuzung anzulassen und nicht diese als zweite zu zählen und ab 23:00 Uhr abzuschalten. Laternen ide nachunten auf die Wege scheinen wären sinnvoller, als diese, die in alle Richtungen strahlen. Aber auch für das Wohlbefinden für Personen die spät oder früh aus dem Haus müssen ist eine Drosselung der Lichtintensität sinnvoller als jede zweite auszuschalten.


    • B.
    • 12.08.2020
    • 20:41 Uhr

    Sinnvollere Laternen und Beleuchtung

    Auch bei uns blenden die Laternen in verschiedene Zimmer. Manche Laternen in Flörsheim leuchten gefühlt mehr zur Seite in die Häuser, als auf den Weg den sie erhellen sollen. Natürlich ist es mit Licht sicherer! Aber viele Schlaglöcher, kaputt gefahrene Wege oder sonstige gefährliche Stellen sollten eher instandgesetzt, statt beleuchtet werden. Dann würde auch eine gedimmte oder nur jede zweite Leuchte genug Licht/Sicherheit bringen und zudem würde noch Strom gespart werden.


    • D.
    • 12.08.2020
    • 10:35 Uhr

    Es sollte auch mit ein bisschen weniger helligkeit gehen!

    Wir wohnen am Stadtrand von Weilbach und sind umkreist von 2 Straßenlaterne die durchgehend nachts leuchten. Die vordere Straßenlaterne leuchtet so stark dass wir immer viel Licht im Schlafzimmer haben. Ohne ganz heruntergelassene Rollläden geht es nicht! Unsere Nachbarn geht es ähnlich. Wäre es nicht möglich ab eine gewisse Uhrzeit (zum Beispiel ab 23 Uhr?) die Lichtintensität zu reduzieren (1/3 bis zu 50%?) Die andere Straßenlaterne (hinter unser Haus) leuchtet einen Gehweg, das Feld und teilweise auch den hintere Bereich mehrere Häuser. Die Laterne ist nachts durchgehend an. Die Lampe ist so hell und grell (was aggressiv erscheint) das man abends beim Eintreten der Dunkelheit, kaum eine Beleuchtung benötigt wenn man auf der Terrasse sitzen will. Von Erholung und Gemütlichkeit kann keine Rede sein. Das gleiche gilt für 2 Nachbarhäuser! Und im 1. Stock befinden sich die Kinderschlafzimmer. Ohne voll heruntergelassene Rollläden ist es sehr hell! Wäre es nicht möglich diese eine Straßenlaterne ab eine gewisse Uhrzeit (2223 Uhr?) auszuschalten oder die Lichtintensität zu reduzieren (bis zu 50%?), so dass wir wenigstens ein bisschen von der sommerliche Abendstimmung profitieren können und unsere Kinder eine gewisse Dunkelheit genießen können? Wir wären Ihnen sehr dankbar


    • A.K.
    • 03.08.2020
    • 16:59 Uhr

    Bitte Abdunkeln!

    Es muss ja nicht stockdunkel sein, wenn nur jede zweite Lampe leuchtet oder die Helligkeit halbiert wird, ist es immer noch hell genug! Fahrräder haben außerdem Lampen! Es ist wichtiger den vielen Anwohnern einen besseren Schlaf zu ermöglichen als einer Handvoll Fußgängern die Stadt durchgängig auszuleuchten! Nachtruhe, bitte wenigstens zwischen 24:00 und 6:00 Uhr!


    • Christine
    • 02.08.2020
    • 16:27 Uhr

    Straßenbeleuchtung

    Ich finde es durchaus wichtig, Straßen gut auszuleuchten. Dieses trägt zur sicheren Fortbewegung zu Fuß und mit dem Fahrrad bei.