Sprungziele
Seiteninhalt

Dienstleistungen A-Z (Hessenfinder)

A B CD E F G H IJ K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle
 


Abfall: Gartenabfälle entsorgen
[Nr.99001005004000 ]

Zuständige Behörde:

Erzbergerstraße 14
65439 Flörsheim am Main
Telefon: 06145 955-328
Telefon: 06145 955-400 (Abfalltelefon)
Mobil: 0171 4911989 (Bereitschaft Kanal)
Mobil: 0172 2740888 (Bereitschaft Wasser)
Fax: 06145 955-199
Email: stadtwerke@floersheim-main.de (Stadtwerke)
Email: leitungsauskunft@floersheim-main.de (Leitungsauskunft)
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Umweltkalender

Umweltkalender
Umweltkalender
Sie finden unter "Umwelt & Kalender“ neben den Entsorgungsterminen für Abfallbehälter, die an Ihrem Grundstück aufgestellt sind, auch alle Termine der gesonderten Sammlungen. Dazu gehören die Sammlung von Elektro-und Elektronik-Schrott sowie Sperrmüll; die Anmeldung zur Abholung können Sie ebenfalls online vornehmen.

Gerne nehmen wir auch telefonisch Ihre Sperrmüllanmeldung unter 06145 955-400 entgegen.

Leistungsbeschreibung

Die Entsorgung von Gartenabfällen aus privaten Haushalten ist Aufgabe der Landkreise und kreisfreien Städte. Regelungen hierzu sind in den einzelnen Abfallentsorgungssatzungen sowie Gebührensatzungen festgeschrieben.
Dazu gehören u. a. Informationen über die Abfallgebühren, Müllbehälter (Biotonne, Bestellmöglichkeit), Abfallkalender (Abfuhrintervalle), vorhandene Hol- und Bringesysteme für Gartenabfälle.
Soweit von Seiten des öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgers noch keine Biotonne angeboten wird, bestehen alternative Entsorgungsangebote im Bringesystem (wie die Abgabemöglichkeiten von Gartenabfall bei Recyclinghöfen oder Containerdiensten) sowie teilweise die Nutzung einer Biotonne von privaten Anbietern (gewerbliche oder gemeinnützige Sammlung).
Neben der Entsorgung von Gartenabfällen durch die Biotonne ist in den meisten Satzungen die Eigenkompostierung als Option zur Eigenverwertung der Gartenabfälle genannt. Bei nachgewiesener Möglichkeit der Eigenverwertung durch Kompostierung auf dem eigenen Grundstück kann der Bürger von der Anschlusspflicht an die Biotonne befreit werden.
Die getrennte Sammlung und spätere Verwertung von Gartenabfällen hat mehrere Vorteile für die Umwelt: Sie reduziert die Restabfallmenge und vereinfacht die Behandlung des Restabfalls. Die getrennte Sammlung vereinfacht die hochwertige Verwertung der Gartenabfälle und ermöglicht die Nutzung der in ihnen enthaltenen Humusbestandteile und Nährstoffe.

Rechtsgrundlage

Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG)

Örtliche Satzungen der Landkreise und kreisfreien Städte (meist getrennt nach Abfallentsorgungssatzung und Abfallgebührensatzung, veröffentlicht im Internet oder dem amtlichen Anzeiger/Kreisblatt)


Seite zurück Nach oben