Sprungziele
Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seiteninhalt

05.05.2020

Perspektiven ausdrücken in Corona-Zeiten

Die Flörsheimer Theaterpädagogin Petra Spies lädt die Flörsheimerinnen und Flörsheimer dazu ein, sich an ihrem neuen Projekt „Flörsheim Reflections 2020“ zu beteiligen.

Dabei geht es darum, sich mit alltäglichen, existenziellen oder auch ethischen Fragen in Corona-Zeiten auseinanderzusetzen und den individuellen, familiären, beruflichen und gesellschaftlichen Perspektiven einen Ausdruck zu verleihen.

Konkret könnten im Mittelpunkt der Betrachtungen Fragen stehen wie: Was vermisse ich? Was entsteht an Neuem? Was kann ich der Situation an Positivem abgewinnen? Welche bemerkenswerten Erlebnisse hatte ich durch Corona? Inwiefern haben sich meine Prioritäten im Alltag verschoben? Was habe ich gelernt, verlernt oder nie erwartet? Was macht Hoffnung oder auch Angst und wie gehe ich damit um?

Petra Spies fragt sich, welche Antworten die Flörsheimerinnen und Flörsheimer auf diese Fragen finden. Gibt es etwas, was sie in dieser Situation besonders kennzeichnet; etwas, was sie beispielsweise besonders zusammenhalten lässt?

Wer seinem Blick auf die Corona-Krise, seinen Gedanken dazu Ausdruck verleihen möchte, der hält dies in Schrift, Film oder Ton fest; der dichtet, komponiert, singt, malt oder tanzt. Erwünscht ist jegliches Material, das sich mit der Thematik auseinandersetzt oder sie dokumentiert, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Aus den eingesandten Beiträgen stellt Petra Spies einen Film zusammen, der später auf Youtube oder auf anderem Wege veröffentlicht wird. Die Teilnahme kostet zehn Euro, Anmeldefrist ist Ende Mai.

Das Anmeldeformular sowie nähere Infos finden Sie in den auf dieser Internetseite bereitgestellten PDF-Dokumenten. Petra Spies steht für Fragen unter Telefon 06145 7918 oder per E-Mail an theater-tutti-frutti@gmx.de zur Verfügung.

„Ich würde mich freuen, wenn sich möglichst viele Flörsheimerinnen und Flörsheimer an dem spannenden Projekt beteiligen und ihren individuellen Blick auf die derzeitige Ausnahmesituation zum Ausdruck würden“, sagt Dr. Bernd Blisch, der Vorsitzende des Stiftungsrates der Flörsheimer Bürgerstiftung, die das Projekt unterstützt. „Petra Spies, die durch ihre Theaterprojekte mit Kindern und Jugendlichen, aber auch durch die Regiearbeit beim Verlobten-Tags-Musical in der Stadt bestens bekannt ist, wird sicherlich einen höchst interessanten, sehenswerten Film produzieren, den zu sehen ich mich jetzt schon freue“, sagt Blisch.